Harter Kampf im Volksstadion

Autor: Julia Flügge

Bilder: Sarah Helm

Vorpommern Vandals vs. Potsdam Royals II

 

Am 23.06. stand für das Herren-Tackle-Team das zweite Heimspiel der Saison an. Diesmal waren die Potsdam Prospects, die zweite Mannschaft der Potsdam Royals, ihre Gegner. Es war ein energetisches Spiel, in dem sich die Teams gegenseitig keinen Raum gelassen haben. Trotz des hohen Drucks auf dem Feld konnten die Herren das Spiel 21:20 für sich entscheiden.

 

Der Start des Spieles gestaltete sich hart für die Herren. Zwar eröffnete die Vandals Offense das Quarter, doch gelang der Defense der Royals ein Fumble. Auch wenn die Defense der Vandals stark verteidigte, konnten die Royals mit einem Touchdown punkten, welchem eine erfolgreiche Two Point Conversion folgte. So stand es am Ende dieses ersten Spielabschnittes 00:08.

 

Auch im zweiten Quarter war der Druck auf die Vandals hoch. So begannen die Vandals zwar in der Offense, doch durch eine Interception drehte sich das Blatt wieder. Die Teams bemühten sich jeweils sehr um jedes Yard. Dennoch ließ sich ein Touchdown der Royals nicht verhindern. Allerdings konnte die Two Point Conversion gestoppt werden. Die Vandals ließen sich davon nicht entmutigen. Nachdem durch eine Interception der Vandals der Spielfluss gedreht wurde, gelang es der Offense mit einem Touchdown zu punkten. Die erste Spielhälfte endete somit 06:14.

Obwohl die Teams bereits in der ersten Hälfte sehr um jedes Yard kämpfen mussten, lies keines der Teams nach der Pause nach. Die Offense der Royals startete in dieses Quarter, kam jedoch kaum an der Vandals Defense vorbei. Doch trotz des hohen Druckes der Verteidiger konnten die Gäste nach einiger Zeit mit einem Touchdown punkten. Den Vandals gelang es allerdings erneut, die Two Point Conversion zu stoppen. Die Antwort der Vandals ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem atemberaubenden Pass des Quarterbacks und einem langen Run der Nummer 87 bis in die Endzone punkteten die Vandals. Eine erfolgreiche Two Point Conversion vollendete diesen Spielzug, sodass es zum Ende dieses Quarter 14:20 stand.

Im letzten Quarter war die Spannung hoch. Obwohl bereits lange kraftvoll gespielt wurde, wollten beide Teams den Sieg unbedingt für sich entscheiden. In den letzten Minuten wurde der Druck noch weiter erhöht, doch die Vandals ließen sich davon nicht beirren. Sie vereitelten die Angriffe der Royals und drückten die Gäste immer weiter in die eigene Red Zone. Nachdem das Two Minute Warning ausgerufen wurde, war die Offense der Vandals auf dem Feld und konnte den Sieg bereits vor sich sehen. Sie drückten die Defense der Royals immer weiter nach hinten und konnte in der letzten Minute des Spieles einen Touchdown landen. Nachdem auch noch der Point After Touchdown vollendet wurde, gingen die Vandals in Führung. Auch wenn noch einige Sekunden zu spielen waren, feierten die Fans im Stadion bereits den Sieg der Vandals. Als die Offense der Royals sich schließlich nicht mehr durchsetzen konnte, feierte auch das Team mit, denn mit einem Endstand von 21:20 hatten sie den Sieg nach Hause geholt.

 Es war ein starkes Spiel, bei dem bis in die letzten Sekunden gebangt wurde. Die Potsdam Prospects zeigten, warum man sie nicht unterschätzen sollte, doch auch die Vandals konnten mal wieder beweisen, wie gut sie für die Saison aufgestellt sind. Wir bedanken uns bei allen, die an diesem Tag mit im Stadion waren und das Team tatkräftig unterstützt haben, aber auch bei den Zuschauer:innen, die online die Highlights mitverfolgt haben.

Am 07.07. stehen die Herren zusammen mit den Beelitz Blue Eagles im Volksstadion auf dem Rasen. Wir freuen uns sehr auf das Spiel und hoffen natürlich, dass ihr uns wieder so kräftig unterstützt.

 

Spielbericht powered by netgenetiqs 


Kontakt

 

E-Mail:  vandals.vorstand@gmail.com

 

Social Media